13. Business +/- Ethics Dialog

Wer zahlt die Rechnung?

Generationengerechtigkeit in globalen Krisen
  • Datum: 9. Dezember ab 18:00 Uhr
  • Ort: Zoom Raum (wird noch bekannt gegeben)

13. Business +/-Ethics Dialog 2020

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen diskutieren unsere Experten aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft mit Ihnen über die Verteilung von Ressourcen und Wohlstand in Zeiten globaler Krisen. Gibt es einen „Clash“ der Generationen? Leben wir heute auf Kosten kommender Generationen und welche Perspektiven und Lösungsansätze können gemeinsam entwickelt werden?

Wir freuen uns auf einen intensiven Dialog!

Jetzt kostenlos Anmelden und am Event teilnehmen

Hier gelangen Sie direkt zur kostenlosen Registrierung über Xing

Hier kostenlos Anmelden

Highlights

Englische Übersetzung

Das Publikum kann die Diskussion in deutscher und englischer Sprache verfolgen, da die Diskussion simultan übersetzt wird.

Hashtag

Sie wollen mit diskutieren? Nutzen Sie unseren hashtag #WhoPaysTheBill







„Im Zentrum jedes Konzepts einer nachhaltigen Entwicklung steht die Idee der Gerechtigkeit zwischen den Generationen.“

- Axel Gosseries

„Generationsgerechtigkeit: Hier geht es nicht nur darum, junge Menschen in die künftigen Veränderungen mit einzubeziehen, sondern auch zu erkennen, dass die finanziellen Aussichten im Vergleich zu den ältesten der Gesellschaft erheblich beeinträchtigt sind. Es muss neue politische Regelungen in Bezug auf Erbschaft, Steuern, Renten und staatliche Versorgung geben.“

- Die Ariadne-Prognose 2015 für den europäischen sozialen Wandel und der Menschenrechte.

„Eine großartige Befürworterin der sozialen Gerechtigkeit… sie kämpft für bezahlbaren Wohnraum, Bürgerrechte und wirtschaftliche Stärkung.“

- Margarita Lopez





Dialogpartner


Florian Nöll

Florian Nöll

Florian Nöll widmet sich bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC dem Aufbau digitaler Ökosysteme und als Leiter der Startup-Initiative NextLevel weiterhin seiner Leidenschaft für die Gründerszene und den Brückenbau zwischen Startups, Corporates und Familienunternehmen.

„Wir brauchen die Innovationskraft der Gründer in der Krise und nach der Krise.”

Vincent Vandenberghe

Vincent Vandenberghe

Herr Vincent Vandenberghe ist Professor für Wirtschaft in Belgien. Er untersucht besonders das Altern der Gesellschaft und verschiedene Auswirkungen wie zum Beispiel auf Renteneintritte, das Gesundheitssystem oder die Entwicklung von Bildung.

„Eine alternde Gesellschaft braucht dringend ihre gebildete Jugend, um schnell wirtschaftlich produktiv zu werden.”

Franzi Bassenge

Franzi Bassenge

Als 21-jährige Klimaaktivistin ist Franzi Bassenge die Mitgründerin einer Fridays For Future Gruppe, sowie von Beginn der Bewegung in die bundesweite Zusammenarbeit involviert. Sie begleitet Demonstrationen und engagiert sich neben der Veranstaltungsorganisation auch für die Polizeikooperation.

„Fridays For Future gibt mir das Gefühl, mich zumindest ein bisschen gegen die Machtlosigkeit wehren zu können, die ich in Bezug auf die Klimakrise wieder verspüre.”

Über den Business +/- Ethics Dialog

Der Business +/- Ethics Dialog ist eine jährliche stattfindende Veranstaltung, die gemeinsam von dem Katholischen Sozialen Institut (KSI) Siegburg, der IUBH internationale Hochschule Bad Honnef und der IHK Bonn/Rhein Sieg durchgeführt wird. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Forschung aktuelle Entwicklungen und ihre Auswirkungen im interaktiven Dialog mit den Teilnehmern. Ziel der Dialogreihe ist es, aktuelle und wichtige Themen durchaus auch kontrovers in den Öffentlichkeit Diskurs zu bringen, neue Lösungsansätze zu erörtern und Perspektiven zu den drängenden Fragen unserer Zeit zu präsentieren.

Die organisatorische Umsetzung erfolgt durch die Studenten des Studiengangs ‚Internationales Eventmanagement‘ an der IUBH, Bad Honnef.

Das Projektteam


Wir sind Studierende des 3. Semesters Internationales Eventmanagement an der IUBH Bad Honnef.
Die Organisation der Veranstaltung erfolgt im Rahmen unseres Studiums.



Laura Strohmenger

Laura Strohmenger

Mein Name ist Laura Strohmenger, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Köln. Events verbinden Menschen, das ist es, was mich bei der Organisation von Events immer wieder begeistert. Auch der „Business+/- Ethics Dialog“ wird von dieser Idee der Verbindung getragen. Mein Lebensmotto ist „Es gibt kein Problem, für welches es keine Lösung gibt“ und ich bin gespannt, welche Lösungen unser Dialog für die aktuellen Herausforderungen bieten wird.

Alexa Härtwig

Alexa Härtwig

Mein Name ist Alexa Härtwig, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Deutschland. Das Business +/-Ethics Projekt ist eine tolle Gelegenheit für uns, um Erfahrung zu sammeln und unsere Fähigkeiten zu erweitern.

Romy Snaauw

Romy Snaauw

Mein Name ist Romy Snaauw, ich bin 21 Jahre alt und komme aus den Niederlanden. Der Dialog ist eine großartige Veranstaltung für uns, um unsere Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern und Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammenzubringen. Gleichzeitig entsteht eine spannende Diskussion, die in dieser ungewissen Zeit einer globalen Pandemie von Bedeutung ist.

Tom Laarhuis

Tom Laarhuis

Mein Name ist Tom Laarhuis, ich bin 22 Jahre alt und komme aus den Niederlanden. Aufgrund meines Studiums finde ich es spannend, neue kreative Wege einzuführen, um sinnvolle Events während der COVID-19-Pandemie organisieren zu können. Ich freue mich auf den Online-Dialog und erwarte neue Erkenntnisse, intensive Diskussionen und spannende Perspektiven.

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!

Hier kostenlos Anmelden

Soziale Medien


     


Auf unseren „Business +- Ethics Dialogue 2020“ und „Business +/- Ethics Instagram“ Seiten erhalten Sie viele weitere spannende Informationen rund um das Thema, sowie allgemeine und aktuelle Informationen zum Event.

Nutzen Sie auch gerne unseren Hashtag #WhoPaysTheBill


Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch dort besuchen